Imker werden

Wie werde ich Imker?

Ganz einfach, beim Neusser Imkerverein nachfragen, welcher Imker sich denn gerne die Zeit nimmt und ob man (Frau auch) dann mal einen Blick in die Bienenkästen werfen lässt. Da findet sich sicher ein Kollege in Ihrer Nachbarschaft. Wenn man sich sympathisch ist, kann dann vielleicht auch eine Patenschaft übernommen werden.
Oder beim monatlichen Imkertreff nach schauen (siehe Termine).

Wen es dann so richtig gepackt hat, der sollte einen Lehrgang besuchen (z.B. in Duisburg  oder Grevenbroich oder Nievenheim – Start Anfang des Jahres, siehe Termine) und mit einen Imkerpaten durch das erste Bienenjahr gehen .

Was kostet denn das Imkern?

Die Bienenhaltung ist kein ganz billiges Hobby.
Zur Orientierung hier was man braucht und was es ungefähr kostet.

Wenn man mit 2-3 eigenen Völkern startet muss man mit ca. 1000 € an Anfangsinvestition rechnen.

3 Magazinbeuten (Stück 80 – 120 €)     300 €
3 Bienenvölker (je 10 Waben, 150 €)    450 €
ein Imkeranzug                                            50 €
Imkerschleier mit Hut                                20 €
Imkerhandschuhe                                        15 €
ein Smoker oder eine Imkerpfeife     25 – 30 €
ein Stockmeißel                                             10 €
ein Abkehrbesen                                             4 €
Mittelwände 3 kg                                          40 €
Imkertabak 750 g                                           4 €
ein Zerstäuber                                              10 €


Gesamtkosten Bienenhaltung                   933 €

Für die Honigernte und Verarbeitung kommen noch einmal ca. 500 € für die Ausrüstung dazu, vielleicht kann man im ersten Jahr mit dem Paten oder einem Kollegen zusammen arbeiten und sich die Investition teilen. Dann bleiben ca. 2-3 Honigeimer und ein Rührgerät anzuschaffen.

Honigschleuder (290 – 650 €)    350 €
ein Entdeckelungsgeschirr         110 €
eine Entdeckelungsgabel             11 €
ein Honigsieb (Edelstahl)             30 €
Rührgerät für Honig                       30 €
3 Honig-Eimer aus Kunststoff      19 €


Gesamtkosten Honigernte         550 €

Wie viel Zeit brauche ich als Imker?

Sie benötigen ca. 2 Stunden in der Woche bei 3 Völkern (April bis August). Aber einmal in der Woche sollte der Bienenhalter seine Bienen kontrollieren, sonst riskiert er den Verlust von Bienen in Form von Schwärmen. Im Winter sollte der Imker seine Neugier bremsen und die Bienen in der Winterruhe möglichst wenig stören. Dafür gilt es dann die Honigernte fertig zu machen. Das Thema Bienenwachs schmelzen und verarbeiten hat auch noch einige zeitliche Reserven für langweilige Abende und Wochenenden. Und da ist dann noch die Vorbereitung auf das nächste Jahr. Was kann ich noch verbessern? Wo habe ich Fehler gemacht? Wie möchte ich mich mit den Bienen weiter entwickeln?

Noch mehr Informationen

finden Sie im Schnupperkurs bei den Honigmachern.